Franz Curti

Unter der künstlerischen Leitung des Genfer Musikers, Komponisten und Dirigenten Jean-Marie Curti, einem Urgrossneffen von Franz Curti, werden während des Franz Curti Festivals vom 29. April bis 1. Mai 2022 in Rapperswil-Jona verschiedene Werke von Franz Curti zu hören sein.

„Franz Curti Abend“, Freitag, 29. April, 19:30 Uhr, Schloss Rapperswil

Beim Eröffnungsabend des Franz Curti Festivals erzählen die beiden Musikhistoriker Basil Vollenweider (Origen Festival) und David Schwarb (SRF 2) aus dem bewegten Leben des Künstlers Franz Curti (1854-1898) und erläutern sein musikalisches Werk und dessen Bedeutung.
Untermalt werden die Geschichten und Anekdoten von einer Auswahl der schönsten Lieder von Franz Curti, gesungen von der Rapperswiler Sängerin Sybille Diethelm, am Piano begleitet von Fabienne Romer. Der Männerchor Alpstee Brülisau aus Appenzell Innerrhoden präsentiert zudem einige der schönsten Chorgesänge von Franz Curti. 

Der Eintritt ist an diesem Abend frei (Kollekte)

„Das Rösli vom Säntis“, Samstag, 30. April, 20:00 Uhr, Schloss Rapperswil

„Das Rösli vom Säntis“ ist die letzte und wohl wichtigste Oper aus der Feder von Franz Curti. Sie fand national und international grossen Anklang und wurde u.a. mehrmals an der Metropolitan Opera in New York mit grossen Erfolg aufgeführt.
Das Stück spielt im 16. Jahrhundert im Appenzeller Dorf Schwendi und erzählt in romantischer Tradition die dramatische Liebesgeschichte der Hirtentochter Rösli und des armen Bauernburschen Franz.
Das Franz Curti Festival bringt das Stück in konzertanter Fassung mit Solistinnen und Solisten aus dem In- und Ausland nach Rapperswil. Visuell begleitet wird die Aufführung von den live gemalten Bildern des Pariser Künstlers Jean-François Baudé.

Ticket kaufen - Das Rösli vom Säntis

„Die Gletscherjungfrau“, Sonntagnachmittag, 01. Mai, 17:00 Uhr, Kreuzsaal Jona

Zum Abschluss des Festivals wird im Kreuzsaal in Jona „Die Gletscherjungfrau“ als dramatische Kantate zu hören und zu sehen sein. Unter der musikalischen Leitung von Jean-Marie Curti und Grégoire May bringen mehr als 130 Mitwirkende das monumentale Werk von Franz Curti aus dem Jahr 1882 auf die grosse Bühne.

Das Stück erzählt die tragische Geschichte der mystischen Gletscherjungfrau, welche mit ihrem Fluch bereits unzählige Verehrer in den Tod gestürzt hat. Der wagemutige Wulfried versucht dennoch sein Glück und die Tragödie nimmt ihren Lauf. Das Stück wird von der preisgekrönten Regisseurin Renate Muggli inszeniert.

Ticket kaufen - Die Gletscherjungfrau

Ticket kaufen - Festivalpass (Sa, So)